Erfahrungsberichte

Alle unsere Bilder und Videos auf der Homepage sind von uns oder unseren Adoptanten.
Die Erfahrungsberichte stammen alle von den Adoptanten,
welche bereits Katzen oder Hunde von uns adoptiert haben.

                                                                                                                                                                                                                      (27.12.2021)

Erfahrungsbericht Esther und Katze Tessa

Hallo Gisella.
Auf der Suche nach einer Wohnungskatze stiess ich im Internet auf die Seite Animal Hearts Tunisia.
Beim durch lesen fand ich , warum sollte nicht ein gerettetes Büsi sein Leben bei mir geniessen ? Ich kontaktierte dich und fand schnell gefallen an deinen Gedanken. Du klärst die Plätze zuerst ab und achtest auf das Wohl der Tiere. Bei einem Hausbesuch fandest du , dass Tessa bei uns ein schönes zu Hause finden wird. Es wurde ein Vorvertrag unterzeichnet.Jetzt hiess es für uns warten und für dich Arbeit. Alle Papiere , jeden Weg, Flugpaten alles wurde durch dich organisiert. Tessa konnte am 23. September den Flug mit 3 Artgenossen antreten. Du selber fährst von Flamatt ab nach Lyon an den Flughafen um die vermittelten Tiere selbst ab zuholen. Wir Adoptanten konnten in Flamatt auf deine Ankunft warten und unsere Büssis in Empfang nehmen. Solche Organisationen und Tierliebende Menschen wie dich sollte es noch mehr geben. Mein Schatz , Tessa und ich sind dir unendlich dankbar das Tessa in Tunesien gerettet wurde und jetz bei uns ist.Wir wünschen dir und der Organisation noch viele positive Vermittlungen.

 

(16.11.2021)
Erfahrungsbericht von Kerstin.

Gerne erzählen wir euch, wie wir zu unserem tollen Kater Lucky gekommen sind.
Wie so üblich fanden wir von Lucky als erstes ein Foto auf Facebook.
Es hiess, er werde durch eine Tierschutzorganisation vermittelt und befindet sich zurzeit in Tunesien.
Das machte mich erst mal skeptisch.
Frühere Erfahrungen haben mir gezeigt, dass man nicht alles glauben darf was im Netz steht.
Vor allem nicht, wenn es um Tiere geht die aus dem Ausland vermittelt werden.

Dennoch habe ich mit der Organisation (damals hiess sie noch Amitola) Kontakt aufgenommen und erhielt direkt von der Präsidentin Gisella erste Infos.
Meine grundsätzliche Skepsis hat sich sehr rasch gelegt, nachdem sie mich über den Verein informiert hat und mir alle meine Fragen beantworten konnte.
Anschliessend kam es zu einem Besuch, den wir als sehr angenehm und freundlich empfanden.
Wir hatten immer das Gefühl, dass wir es hier mit einer guten und ordentlichen Organisation zu tun hatten.
Alle MitarbeiterInnen bemühen sich ständig und sind mit viel Herzblut und ehrenamtlich dabei.

Lucky wurde in Tunesien von der Tierschutzorganisation aufgenommen, weil er eine starke Krankheit an den Augen hatte und vermutlich blind bleiben würde.
Durch die erstklassige medizinische Versorgung hat er nun keine bleibenden Schäden mehr.
Von den Infos und Fotos her, war er genau unser Wunschkater. Also entschieden wir uns ihn zu adoptieren.

Nachdem die Formalitäten geklärt waren, hiess es warten.
Aufgrund der Corona-Situation gab es kaum Flüge nach Tunesien.
Daher konnten auch die Flugpaten keine Tiere herholen.
Also entschied sich die Präsidentin kurzerhand, selbst nach Tunesien zu fahren und mehrere Tiere in die Schweiz zu holen.
Darunter auch unseren Lucky.
Allein dieses Engagement beeindruckte mich sehr! Leider verlief die Reise sehr schwierig (mit dem Schiff) und sie waren sehr lange unterwegs. Dennoch hat uns die Präsidentin stets mit Fotos bedient und auf dem Laufenden gehalten. Wir haben dann vereinbart, dass Sie uns Lucky nicht wie geplant persönlich vorbeibringen wird, sondern wir ihr etwas entgegen fahren.
So trafen wir uns also auf einem Parkplatz an der Autobahn.
Gleich mehrere „Abnehmer“ fanden sich dort ein.
Dennoch nahm sich Gisella für jeden persönlich Zeit für die Übergabe und wir konnten nach mehreren Wochen Warten endlich unseren Lucky sehen.

Zuhause war unser Lucky (nun Loki) noch etwas unsicher über die neue Umgebung. Es dauerte jedoch keine paar Stunden, bis er schon Vertrauen gefasst und neugierig die Wohnung erkundet hat.
Er hat sich von Anfang an sehr über seinen Bruder gefreut (obwohl dieser nicht ganz so begeistert war). Mittlerweile wurde aus Loki ein verschmuster, süsser Kater der seinen festen Platz in der Familie eingenommen hat und uns jeden Tag mit Freude und Glück erfüllt.

Ich kann allen nur empfehlen: wer einem Tier eine zweite Chance geben kann, ist bei Animal Hearts Tunisia in den besten Händen. Wir werden unsere nächste Katze sicher wieder von dort adoptieren.
Kerstin, Loris, Leonie und unsere Lieblinge Tabsy und Loki
 

(24.09.2021)
Erfahrungsbericht von Maria und Mimi.

Liebe Gisella, dear Chayma,
Ich danke Euch!
Dank Euch hat Mimi überlebt! Dank euch hat Schnurri jetzt seine Gefährtin. Dank Euch und eure Unterstützung kann Mimi nun entspannen, muss nie wieder Angst haben, hungern oder ums Überleben kämpfen.
Schnurri passt nun auf sein Mädchen auf und Mimi kümmert sich um Schnurri, 
während ich für die beiden arbeiten bin
Alles ist so gekommen, wie wir uns das für die Schätze gewünscht haben! 
Sie erfüllen mein Herz und bereichern mein Leben!
Schon vor Mimis Anreise hat Gisella mir für die erfolgreiche Vergesellschaftung der Beiden erwas von Mimi geschickt und Mimi ht etwas von Schnurri und mir bekommen (zum beschuppern und kennenlernen)
Gisella Romdhani hat mich IMMER selbstständig aufn Laufenden gehalten, mir regelmäßig Fotos und Videos von Mimi geschickt und IMMER mündliche Absprachen eingehalten und auch vertraglichfestgehalten!!! Chayma und Gisella lieben diese Tiere und gehen dafür sogar ständig über ihre eigenen Grenzen!!!! Sie tun alles, um ALLES möglich zu machen für die Tiere und die Adoptanten!!!! Wenn man jemanden Vertrauen kann, dann Animal Hearts Tunesia!!!!
DANKE, dass es Euch gibt!!! — glücklich.
 

(23.09.2021)
Erfahrungsbericht von Sabrina, Shanty und Balou.

Liebe Gisella und Mitglieder von Animal Hearts Tunisia

Durch Euch kam ich zu zwei wundervollen Katzen. Um ehrlich zu sein, war ich am Anfang verunsichert, da es sich um Tiere vom Ausland handelt. Leider hört man oft traurige Geschichten, wenn man ein Tier vom Ausland adoptiert.
Aber NICHT bei Animal Hearts Tunisia. Vorallem Gisella hat einen Einsatz gezeigt und eine liebe für Tiere, die ich nie zu vor bei einem Menschen gespührt habe. Das Wohl der Tiere steht bei dieser Organisation an erster stelle und ich würde es sofort wieder so machen.
Ich bin unglaublich happy diese zwei schätzlis bei mir zu haben! Vielen Dank für alles! Trotz den schwierigen Umständen in Tunesien und Corona hat Gisella, ihre Familie und Mitglieder einen wertvollen Einsatz geleistet und alles dafür gemacht, dass sie die Tiere zu ihren neuen Familien bringen kann.
Vielen vielen Dank 
 

(11.08.2021)
Erfahrungsbericht von Danny.

Die Geschichte von Dhaya und ihren Weg habe ich von Anfang an mitbekommen.
War beeindruckt von dem Überlebenswillen der Katze und der aufopfernden Pflege von Chayma
Das niemand Dhaya wollte konnte ich nicht verstehen und deshalb durfte sie nach einer lange Reise, am Montag Abend hier in Luzern ihr Zuhause beziehen
Nach der ersten Mahlzeit mit ihren "Geschwistern" (Hope, Unico, Yoshi, Nanook und Shine) ging das grosse kennelernen los, was ohne Probleme und sehr schnell geklappt hat
Dhaya sicherte sich schon am ersten Abend ein Platz im Bett und forderte Streicheleinheiten ein
Dhaya ist sehr aufgeweckt, erkundet waaghalsig ihre Umgebung, rennt schon über den Highway und dies mit einem Auge das nur ca 40% sehkraft hat
Ich möchte mich bei Gisella, Chayma und allen bedanken die irgendwie mit der Pflege von Dhaya zu tun hatten
In den Kommentaren sind noch 2 Videos gepostet
Liebe Grüsse
Daniel

 

(05.07.2021)
Erfahrungsbericht von Lara und Gucci-Minoux.

Als ich auf der suche nach einer Katze war, bin ich auf die Website von Animal Hearts gestossen.
Gisella schrieb mir sehr freundlich und rasch zurück. Damals interessierte ich mich zuerst für eine andere Katze, diese war jedoch nicht für in Einzelhaltung gedacht.
Dann lernte ich den süssen Gucci, heute Minoux kennen. Sofort verliebte ich mich in den süssen Kater. Er sollte bereits ende Monat einreisen, doch dann kam die Flugsperre für Touristen nach Tunesien. Etwas traurig doch voller Verständnis war ich immer wieder im Austausch mit Gisella welche mir wöchentlich Bericht über Minoux erstattete.
Gisella gab sich jedoch nicht geschlagen. Der Einsatz von ihr ist riesig, wie die Tiere gepflegt werden in Tunesien macht einem einfach nur sprachlos.
So kam es, dass sie sich 2x impfen liess & zusammen mit Christa am 13.06 nach Tunis flogen. Am 15.6 flogen sie dann zusammen mit Minoux & anderen Katzen nach Hause.
Dann kam noch die lange Autofahrt von Frankreich nach Hause. Um ca. 20 Uhr konnte ich Minoux endlich in Empfang nehmen.
Die offene und zutrauliche Art von ihm beeindruckte mich. Bereits nach kurzer Zeit lag er auf mir und genoss es.
Auch als ich auf der Suche nach einem geeigneten Netz war setzte sich Gisella ein. Sie bestellt mir das Netz online & kam an einem Samstag extra mit 2 starken Jungs zu mir nach Hause. Die Wünsche und Anliegen meinerseits wurden berücksichtigt & das Netz war innert kürzester Heit aufgestellt. Ich bin auch von ihrer Arbeit sehr begeistert und danke den beiden natürlich auch von ganzem -en!
Einfach ein Dreamteam!
Ich bin Gisella und dem ganzen Animal Hearts Tunisia so unendlich dankbar! Ihr seit der Wahnsinn!
Und noch zu erwähnen: Wenn man eine Frage oder ein Anliegen hat, bekommt man immer Hilfe.
Danke für alles!
Liebe Grüsse
Lara & Minoux
 

(25.06.2021)
Erfahrungsbericht: von Katrin und dem blinden Caramel.

Dank Animal Hearts Tunisia können wir ein für immer Zuhause diesem süßen Caramel geben.
Wegen seiner Augenoperation mussten wir paar Monate auf Caramel warten, aber es hat sich so gelohnt. Er macht uns jeden Tag glücklich.
Er ist so klug und verschmuzt! Er hat sich sofort gewöhnt und wusste auch sofort, dass er nur ins Katzenklo aufs Klo darf! Man hat ihn alles nötige gelernt bevor er zu uns kam.
Obwohl wir Angst hatten, ob er sich mit unseren Hund versteht, hat alles tiptop geklappt und jetzt kuscheln die sogar! Wir sind jeden Tag am staunen, dass er wirklich keine Augen hat?! Weil wie der sich verhält, der weiß genau wo was ist.
Also wenn jemand noch am überlegen ist, Animal Hearts Tunisia ist eine super Wahl um einer Fellnase ein Zuhause zu geben. Die Kommunikation war und ist perfekt. Danke für alles.
 

(11.06.2021)
Erfahrungsbericht von Daniel & Martin, Nanook & Shine.

Das ganze begann schon vor der Ankunft bzw in der Wartezeit von Hope, Unico und Yoshi.
Ich sagte zu Gisella, falls sie mal eine Katze haben mit 2 verschiedenen Augenfarben, sie diese doch gleich reservieren sollen.
Optisch ist das meine Traumkatze
2 Wochen später war es schon so weit und sie hatten Nanook gerettet.
Als Gisella dann im Januar Hope, Unico und Yoshi entlich brachte und den Vorvertrag für Nanook, zeigte sie Martin (Netzbauer von Animal Hearts) ein Foto von Shine....und Zack, es waren aufeinmal nicht mehr nur 3 bzw 4 Katzen, sondern 5
Am Sonntag 6.6.21 kam dann Gisella unter falschem Vorwand nach Emmenbrücke und brachte, als grosse Überraschung, Nanook und Shine mit
Die beiden haben sich in kurzer Zeit bestens bei uns und den anderen 3 Katzen eingelebt.
Ich hatte am Anfang bedenken wegen der Zusammenführung, doch dies verlief komplett ohne Probleme.
Die 5 putzen sich schon gegenseitig, spielen zusammen und geniessen ihr Katzenleben
Shine schläft auch schon seit dem ersten Tag bei mir im Bett und beide sind sehr verschmust und zutraulich
Nanook ist sehr neugierig und voller Energie
Animal Hearts Tunisia hat einen super Job gemacht
Grosses Dankeschön geht auch nach Tunesien und all den Leuten die dies möglich gemacht haben
Liebe Grüsse aus Emmenbrücke Luzern
Daniel & Martin
Hope, Unico, Yoshi, Nanook & Shine

(06.06.2021)
Erfahrungsbericht von (BeWo).

Sali zämme
Dieses mal haben wir den Erfahrungsbericht per Post bekommen
Es handelt sich um ein betreutes Wohnheim (Bewo) in Bern, wo Nour als Therapiekatze ein Zuhause gefunden hat
Helga, die Leiterin von Bewo, hat vor langer Zeit einen Hund Namens Pipo bei Gisella adoptiert. Als Therapiehund
Da Helga und die Bewohner nur gute Erfahrungen gemacht haben mit Pipo, ging sie erneut auf Gisella zu für eine Katze.
Pipo ist leider im stolzen Alter von 17 Jahren gestorben
PS: Der Erfahrungsbericht ist Bild Nr.1

(01.06.2021)
Erfahrungsbericht von Nathalie und Max.

Nathalie und ich hatten beide nahezu jeden Zeitpunkt eine Katze in unserem Leben. Uns war klar, dass unser gemeinsames Haustier eine Katze werden würde.
Gleichzeitig wollten wir etwas Gutes tun und einer Katze eine zweite Chance bieten. Eine Katze vom Züchter kam daher nicht in Frage.
Als wir Gisella kontaktierten, wurde uns Alany ans Herz gelegt und wir haben uns gleich verguckt. Nach einem Besuch von Gisella und der unerwartet kurzen Wartezeit, konnten wir Alany am Abend des 30.Aprils abholen. Tolles Engagement! Als wir zu Hause Alanys Transportbox öffneten, inspizierte sie trotz des Fluges und der doch längeren Zeit im Auto noch die ganze Wohnung. Etwas zurückhaltend, aber interessiert, nahm sie auch uns genauer unter die Lupe.
Die erste Zurückhaltung ist schnell verflogen und Alany ist jetzt ein Teil von uns.
Ob beim Spielen oder Schmusen oder auch wenn sie sich zurück zieht, um ihr Schläfchen zu machen, haben wir immer Spaß mit ihr.
Wir sind mit unserer Entscheidung eine Katze zu adoptieren vollkommen zufrieden und können nur unsere Empfehlung aussprechen. Die Unterstützung und die Arbeit, bei der das Tier an erster Stelle steht, ist lobenswert!

(26.05.2021)
Erfahrungsbericht unserer Präsidentin mit ihrem Kater Caramel

Meine persönliche Geschichte mit meinem Tunesier Caramelals ich durch Zufall unsere TA Fatma durch eine Bekannte Ende Januar 2020 kennengelernt hatte sah ich das Bild von Caramel auf ihrer Facebook Seite. Es war sofort Liebe auf den ersten Blick. Ich spürte, dass Caramel nicht glücklich war. Es war um mich geschehen. Ich zögerte nicht eine Minute und entschied mich dem wunderbaren Kater ein Zuhause mit viel Liebe und Geborgenheit zu geben. Da mein Sohn Karim zwei Wochen später Sportferien hatte buchte ich sofort zwei Flüge nach Tunesien, denn ich hatte auch noch meine 8 Hunde in Tunesien die ich unbedingt sehen wollte. So kam es, dass ich nach Tunesien flog um meinen Caramel persönlich abzuholen. Als ich und mein Sohn Caramel das erste Mal persönlich sahen kamen mir die Tränen. Er sah so traurig aus. Alle um ihn wurden adoptiert nur er nicht. Ich spürte sofort die intensive Verbindung zwischen mir und Caramel und war glücklich in zu adoptieren. Fatma unsere TA ist eine außergewöhnliche Frau mit grossen Herzen, immer bereit zu helfen und zu retten. Als wir abflogen nahmen wir noch Warda eine Katze mit nach Lyon wo in Frankreich adoptiert wurde. Ich war also Flugpatin und Adoptantin in einem. Caramel war sofort ohne Probleme mit meinem beiden Katzen Sissi und Sina integriert. Ich bin froh die Entscheidung getroffen zu haben und Fatma Ben Salem als TA an unserer Seite zu wissen. Danke FatmaIch würde dieses genau so wieder machen und bin überglücklich Caramel bei mir zu haben. Eure Präsidentin Gisella

(16.04.2021)
Erfahrungsbericht von Kira.

Ich und mein Freund suchten ein Kätzchen zum adoptieren. Auf der suche nach dem «perfekten Kätzchen stiessen wir auf Facebook auf den Tierschutzverein Animal Hearts Tunisia. Als wir dann noch Kira sahen, war uns klar, dass wir diese süsse Dame retten wollen. Wir Fragten Animal Hearts Tunisia an, ob Kira schon jemand will oder nicht. Zu unserem Glück, wollte Kira noch niemand und wir konnten sie adoptieren.  

Als wir Kira übernahmen überraschte sie uns mit ihrer offenen Art. Als wir aber zur Vorsorge Untersuchung zum Tierarzt gingen, war Kira etwas Zickig und zeigte uns, dass dies ihr nicht so gefällt. Glücklicherweise ist Kira gesund.

Wir sind Gisella und dem Tierschutzverein sehr dankbar und können auch nur positives sagen. Wir spürten, dass es dem Team vom Tierschutzverein nur um das Tierwohl geht.
Wir bedanken uns von tiefstem Herzen bei euch.

(15.04.2021)
Erfahrungsbericht von Monika mit Kimi.

Auftrag einer Bekannten sollte ich mich nach einem Zweit-Kater für ihr Büsi umsehen. Nachdem ich ihr den 8. Vorschlag zeigte sollte ich (damals) Kiwi auch wieder absagen...... Zu spät; ich hatte mich in den süssen armen verstossenen Kater verliebt. Also kam Gisella für eine Vorkontrolle zu mir und nach kurzer Zeit stand der Entscheid fest, dass Kimi bei mir einziehen soll! Gisella nahm sämtliche Strapazen auf sich (lange Autofahrt, Fähre, 1 Woche Quarantäne und dann in umgekehrter Richtung) trotz und wegen Corona........ Am 14. März konnte ich glücklich meinen Kimi in die Arme schliessen; und er hat sich sofort super mit den anderen Pfötli s verstanden - ich gebe ihn nie wieder her!!.
Ich danke Gisella von ganzem Herzen für ihren selbstlosen Einsatz den sie mit Herzblut für die vielen geschundenen, weggeworfenen, misshandelten Fellchen aufbringt!!

(08.04.2021)

Erfahrungsbericht von Nala und India.

Nachdem unsere 17-jährige Katze unverhofft eingeschläfert werden musste, war meinen Kindern und mir klar, dass wir bald wieder zwei neue Katzen haben möchten. Einige Tage nach dem Tod von Pumba kam Rita auf mich zu und erzählte mir von Ihrer ehrenamtlichen Arbeit bei animalheartstunisia.ch und ob ich eventuell Interesse habe, ein Büsi aus Tunesien zu adoptieren. Meine anfängliche Skepsis aus dem Ausland, wo wir doch in der Schweiz auch genügend Heimatlose Katzen in den Tierheimen haben, 2 Büsi zu übernehmen, war schnell verflogen. Die Bilder von India und Nala waren so herzig, dass wir uns umgehend in die beiden verliebt haben. Ich bemühte mich nun um weitere Informationen und habe diese umgehend von Rita erhalten. Am Tag der Vorkontrolle des Animal hearts tunisia war ich sehr nervös. Was kommen für Menschen zu uns, genügt unsere Wohnungssituation um Büsis zu erhalten, gibt es Beanstandungen betr. Unordnung, Einrichtung etc. Meine Sorge war umsonst. Drei herzliche Frauen standen mir gegenüber, erzählten von Ihrer Arbeit und von den Büsis. Begutachteten die Wohnung und gaben Tipps betreffend Fenstersicherungen. Alles ist Vertraglich geregelt und verständlich geschrieben. Dann endlich war der Tag der Büsi Ankunft gekommen! Mein Sohn und ich fuhren zu Rita, um Nala und India in Empfang zu nehmen. Ihre Abenteuerlicher Reise hatte bei uns nun endlich ein Ende! Das Eingewöhnen ging zu unserem Erstaunen sehr schnell. Innert ein paar Stunden liess sich India bereits anfassen, Nala am nächsten Tag ebenfalls. Sie frassen, waren neugierig und stubenrein. Sie haben sich innert kürzester Zeit an die Umgebung, an unsere Sprache, unsere Geräusche, unsere Gepflogenheiten und aneinander gewöhnt. Mittlerweilen sind Nala und India Freundinnen geworden. Sie spielen, sie streiten, sie kuscheln und schlafen gemeinsam. Und wir sind glücklich, die beiden um uns zu haben! Wir sind Animal hearts tunisia sehr dankbar, dass wir Nala & India erhalten haben und können die Tierschutzinstitution mit gutem Gewissen und wärmstens weiterempfehlen! Mit herzlichem Dank Colette Walter mit Lilli & Jan


(08.04.2021)

Erfahrungsbericht mit Animal Hearts tunisia und Loulou.

Ende Januar habe ich unser Welpen Laufgitter für unseren inzwischen ausgewachsenen Hund auf „tutti.ch“ ausgeschrieben. Kurz darauf meldete sich eine Gisella Romdhani auf das Inserat. Bei der Übergabe des Laufgitters erzählte sie mir vom Tierschutz, den sie in Tunesien betreibt… sie schickte mir die Homepageadresse und ein Video von Loulou. Eine Woche später sassen wir zusammen bei mir zuhause am Esstisch und unterschrieben gegenseitig den Vorvertrag zur Adoption von Loulou 

Seitdem Roxi (Mischlingshündin aus Spanien) im Oktober 19 starb, schaute ich immer wieder und stundenlang im Internet in Tierschutzorganisationen nach Hunden. Als ich Gisella kennenlernte und sehr bald merkte, mit welchem Engagement und Liebe zum Tier Animal Hearts betrieben wird, als ich dann Loulou auf Fotos und Videos sah, wusste ich sofort: genau diesen Hund habe ich ein Jahr lang gesucht! 

Am Sonntagabend, 7. März, hat mir Gisella – nach einer strapaziösen Reise nach und von Tunesien (während Corona!) Loulou gebracht: ein verängstigtes unsicheres Hündchen …   so viele fremde Eindrücke seit dem Verlassen des Tierschutzes in Tunesien, nicht zu wissen was passiert und wohin die lange Reise führt, ein fremdes „Zuhause“ mit fremden Menschen – das muss ein riesengrosser Stress sein. 

Meine Hauptbedenken waren: wie wird sich Loulou mit unserem Hund Porfin (1.5jähriger Beauceron), wie mit unseren beiden Katzen Castor & Pollux vertragen? Jetzt nach zwei Wochen kann ich behaupten: es geht sehr gut! Darüber bin ich enorm froh.

Loulou ist - wie Gisella gesagt hat – ein guter und besonderer Hund. Wir haben Loulou sehr gerne und sie bereitet uns grosse Freude. Vielen herzlichen Dank an Gisella und ihr Team!!!


(27.05.2021)
Mein Erfahrungsbericht mit Animal Hearts Tunisia.

Als uns Gisella Romdhani die noch kleinen zwei Brüder auf den Fotos und Videos zeigte, war es um uns geschehen. Ohne das wir nach anderen Katzen suchten, durch die Freundschaft von Gisella hatte Sie direkt diese zwei (Racker) empfohlen und keine weiteren mehr und es passt perfekt. Danach kam das warten und ich hatte so auch Zeit mich um Diverse Katzen Lieblingsplätze zu kümmern. Ja für mich ging die Zeit schneller vorbei als für meine zwei Söhne die haben es schon fast nicht mehr geglaubt das die zwei Brüder auch wirklich kommen. Aber dies in einer auch schon so schwierigen Zeit (Corona-keine Flugpaten) ging es dann auf einmal ganz schnell. Und sind wir als Familie mit den zwei mittlerweile grossen Brüder aus Tunesien eine komplette Familie. Alle Lieben auch den Fussball (zwei und Vierbeiner und dies mit Leidenschaft!!! Für uns ist alles soooo super gegangen und auch das die Tiere so gesund und munter sind, nun auch sehr gut Fressen und sich vor allen sehr rasch an die Umstellung gewöhnt haben ist einfach nur wunderbar.
Die Abgabeschutzgebühr sind alle mal drin. Hier wäre eine Kastration schon fast bereits diesen Bertrag und der Rest, Chip, Impfungen, Tollwutimpfung, Titertest, Entwurmung, FIV und FELV Test, Gardien Vorbehandlung und
Test wäre noch nicht dabei.

Vielen Dank an das ganze Team und vor allen an Zohra und Chayma in Tunesien den als Sie wussten das wir die zwei Brüder nehmen würden und auch Kinder haben, holte Sie Ihre Enkel zu sich damit die zwei Kater sich auch an Kinder gewöhnen. Tausend Dank an alle!!!!! Iris-Familie, Silver und Blue

(17.03.2021)
Erfahrungsbericht von Daniel.

Ich wurde im Herbst 2020 auf diese Organisation nach einem Facebook Inserat aufmerksam. Gisella bot mir 3 Katzen an die mir auf anhieb gefallen haben. Ein paar Wochen später fand der Kontrollbesuch statt und man verstand sich gleich super! Es stand also nichts mehr der Adoption der Samtpfoten im Wege und anfangs Januar war es soweit....Die 3 Katzen waren endlich da Mit den Büsi gibt es überhaupt keine Probleme....sie sind ganz normale Katzen, die spielen, schmusen und ihr Leben hier geniessen. Die Arbeit des Vereins ist sehr professionell und sie sind auch noch nach der Adoption für einen da wenn man Hilfe oder einen Rat braucht. Kann es nur empfehlen ein Büsi aus Tunesien zu sich nachhause zu holen.
Schauen Sie sich das Video der 3 Katzen an.
 


(21.03.2021)

Erfahrungsbericht von Maren.

Seit Anfang Januar habe ich das Glück die kleine süsse Milly zu haben. Sie ist ein sehr verschmustes und Menschenbezogenes Kätzchen. Sie leistet einem immer Gesellschaft, läuft einem hinterher und das macht Freude. Es ist eine Katze die sehr lernwillig ist und mittlerweile diverse Tricks meistert; wie zum Beispiel das Kommando sitz.

Ich habe immer noch sehr guten Kontakt mit Gisella, wenn ich fragen oder Probleme habe, kann ich ihr immer schreiben und für das bin ich sehr dankbar. Es sind keine Menschen, die nach der Vermittlung der Katzen sagen, die sind jetzt weg es ist nicht mehr unser Problem, sondern sie stehen immer noch hinter einem. Ich bin sehr zufrieden mit Animal Hearts, ich habe alle nötigen Unterlagen die ich benötige.

Liebe Grüsse Maren.




 

(19.03.2021)

Akai, Sämi und Bailey 
(Drei blinde Katzen)


Hallo Mitenand 

Animal Hearts Tunisia ist ein super Tierschutz Organisation wo sich in Tunesien um Strassenkatzen und Hunde kümmert. Wir haben eine Anfrage von Dani erhalten.

ob wir eine blinde Katze adoptieren möchten. 

Kurz: es sind 3 blinde Katzen geworden.

Bailey, Akai und Sämi die drei sind so Schatzelis so zutraulich und lieb, sie haben sich in ein paar Tage eingelebt, man meint sie wären schon immer bei uns gewesen.

Bailey kann man richtig knuddeln und Akai lauft Schritt und Tritt nach. Sämi ist ein kleiner Wirbelwind. 

Wir haben uns sofort verliebt in die drei.

Ein Riesen Dank auch an die Pfleger und Tierärztin und alle wo denn Strassenkatzen und Hunde helfen. 

Ihr macht eine super Arbeit.

Man weiss ja nie was diese Tiere alles mitgemacht haben.

Aber man merkt, dass sie viel Liebe von ihren Rettern bekommen, weil sie sind so lieb, anhänglich und dankbar.

Auch ein Rieses Dankeschön an Gisella (Präsidentin) und Rita (Vizepräsidentin).

Was ihr alles macht ist unbezahlbar. 

2 ganz tolle Frauen mit einem grossen Herz für die Tiere.

Die alles machen und überall hingehen damit es den Tieren besser geht.

Animal Hearts Tunisia sucht immer gute Plätze.

Sie haben noch so viele Tiere die ein Zuhause suchen.

Wenn ihr eins zwei oder sogar drei adoptieren wollt, oder eure Freunde, bitte meldet euch beim Tierschutz Animal Hearts Tunisia bei Gisella. 

Und noch etwas:  Blinde oder behinderte Katzen sind null Problem.

Sie leben sich so schnell ein und gewöhnen sich ganz schnell an die neue Umgebung.

Und geben einem so viel Freude und Liebe.

Ich wünsch euch allen nur das Beste.

Danke das es euch gibt und ich hoffe das ihr viel Plätzli für eure Tiere bekommt.

Viellicht auch ein paar Spenden.

Oder jemanden wo eine Patenschaft übernimmt.

Oder au Katzen Bettchen, Kletterbaum, Katzentoilette und was alles die Tiere noch brauchen, ich weiss das ihr euch über alles freuen und jeder Rappen zählt.

Grüsse 

Dina. 


(19.03.2021)
Erfahrungsbericht.
Nach dem Tod meiner Bulldog Hündin war ich 3/4 Jahr alleine, und meine Wohnung war so leer und still. Durch einen Zufall (es war wohl eher Schicksal) hat mich Gisella auf Facebook angeschrieben, und sie hat mir Fotos von 5 süssen Katzen geschickt, dir dringend ein Zuhause suchten. Der hübsche Mailo ging mir nicht mehr aus dem Kopf, und so fragte ich Gisella, was ich den tun müsste, um das Katerchen adoptieren zu können. Die gewünschte Bestätigung zum Halten einer Katze konnte ich ihr schnell liefern, und Gisella hat Mailo bis zur Vorkontrolle für mich reserviert. Die Kontrolle fand 3 Wochen später statt, kurz bevor sie nach Tunesien reisen konnte. Wir hatten ein tolles Gespräch und ich habe mich riesig über die Zusage gefreut! Innerhalb von zwei Wochen haben mein Freund und ich die Wohnung für Mailos Einzug vorbereitet. Gisella hat mich immer auf dem Laufenden gehalten und mich über Alles informiert. Am 7. März wurde uns der Kleine dann persönlich von Gisella gebracht. Wir haben alle nötigen Dokumente erhalten und waren überglücklich, dass Mailo da war. Er hat uns von Anfang an um schmiegt und wich nicht mehr von unserer Seite! So viel Liebe hat er zu verschenken und er hat unsere Herzen mit seinem Charme sofort erobert. Mailo brachte so viel Glück und Sonne und Leben zu uns, und wir danken Animal Hearts Tunisia für die Mühen und das grosse Vertrauen. Wir werden unserem hübschen Tunesischen Kater das Zuhause und die Sicherheit und Pflege bieten, die er (wie alle Tiere) verdient!